Upcycling

Wer hat’s erfunden? WIR NICHT!

Wir befinden uns mitten in einem Trend, der nun auch Europa erreicht hat: dem Upcycling.
Upcycling ist eine Form der Wiederverwertung, in der weggeworfene und nicht mehr gebrauchte Materialien durch einen geringen Energieaufwand in eine neue Form gebracht und dadurch „aufgewertet“ werden. Das Ursprungsmaterial oder –objekt wird einem neuen Nutzen zugeführt und oftmals so verändert, dass es kaum mehr wieder erkannt wird.

Wir kennen dieses Konzept aus den ärmeren Ländern dieser Welt, in denen Menschen aus Notsituationen schon seit jeher upcyclen. So werden zum Beispiel in Afrika aus alten Autoreifen Sandalen, aus Altpapier Perlen für Schmuck oder in Indien aus kostbaren alten Stoffen neue Kleidungsstücke gemacht. Doch auch unsere Groß- und Urgroßeltern waren eifrige UpcyclerInnen. Gemeinsam mit ihnen haben wir bereits Kleidungsstücke aufgetrennt, neu verstrickt, umgefärbt und umgenäht. Die alte Tradition des Wieder- und Aufwertens von Gebrauchsgegenständen bekommt im Rahmen der zeitgenössischen Gegenbewegung zur Wegwerfgesellschaft einen neuen Namen – Upcycling!