Veröffentlicht am

Zero Waste CHALLENGE Nr.3

Hallo und Willkommen zur „Woche 3“ Deiner Zero Waste Challenge!

Wie ist es Euch damit ergangen, eine Woche lang ein Schraubglas mitzunehmen? War das für Euch eine Herausforderung oder gehört das Schraubglas für Euch schon länger zur Grundausstattung Eurer Handtasche/Rucksack/ Man’s Bag?

Als Aufgabe für diese Woche haben haben wir uns für Euch folgendes ausgedacht:

-> Stell ein Produkt selbst her, anstatt es zu kaufen!

Viele Dinge und Produkte in unserem Alltag sind in Plastik verpackt und lassen sich kaum oder nur schwer ohne Verpackung kaufen. Selbermachen löst nicht nur das Verpackungsdilemma, sondern spart in den meisten Fällen auch noch Geld!

Je mehr Du Dich mit dem Thema Müllvermeiden beschäftigst, desto öfter wirst Du feststellen, dass Du viele Produkte des täglichen Lebens selbst herstellen kannst. Der Vorteil dabei ist nicht nur, dass Du dann genau weißt, was drin ist und die Inhaltstoffe an Deine Bedürfnisse anpassen kannst, sondern auch, dass Du direkten Einfluss auf die Verpackung ausübst!

Die Aufgabe für diese Woche ist einfach und wenn Du willst, musst Du danach nie wieder Waschmittel kaufen!

Es gibt vielerlei Methoden ökologisch, und ohne Verpackungsmaterial Wäsche zu waschen. Kastanien und auch Efeu eigenen sich, dank natürlicher Saponine zum Bespiel hervorragend zum Wäsche waschen. Das Internet ist voll von Rezepten zu verschiedenen Anwendungen und Rezepten.

Heute stellen wir Dir ein einfaches Rezept für veganes, umweltfreundliches Waschpulver vor. Es geht schnell, funktioniert, und Du kannst es genau mit Deinem Lieblingsduft parfümieren.

Die Zutaten sind ganz einfach „plastikfrei“ zu bekommen. Natron und Waschsoda bekommst Du zB. in der Apotheke (-vergiss Dein Schraubglas nicht! -), in einem verpackungsfreien Laden (zB. Das Gramm in Graz) oder Du bestellst Dir eine größere Menge beim Stübener Kräutergarten. Die Bio Olivenseife bekommst Du bei uns im Shop. Du brauchst:

  • 150g Bio Olivenseife
  • 50g Natron
  • 50g Waschsoda
  • 20 Tropfen ätherisches Öl zB.: Lavendel, Orange oder Eukalyptus

Die Olivenseife raspelst Du mit einer Käsereibe klein, danach vermengst du die Seifenflocken mit dem Natron und dem Waschsoda. Das komplette Pulver beförderst Du jetzt in den Standmixer und pulverisierst das ganze noch, damit es ganz fein wird und sich in der Waschmaschine gut auflöst (Wenn Du keinen Mixer hast, lässt Du diesen Schritt einfach weg, es klappt auch ohne). Danach träufelst Du Dein ätherisches Öl dazu und füllst das ganze in ein luftdichtes Glas, zb. eines mit Bügelverschluss.

Dosierung: 2 EL pro Waschgang, zusätzlich kannst Du einen TL Zitronensäure zu jedem Waschgang geben. Sie dient als Entkalker.

Sollte Dir dieses „Superpulver“ einmal ausgehen und Du brauchst schnell ein neues haben wir noch ein Blitzrezept für Dich. Dafür brauchst Du als Vorbereitung nur geraspelte Olivenseife. Die solltest Du auf Vorrat machen, dann kannst Du auch ganz einfach Dein eigenes Geschirrspülmittel selbst machen.

Du gibst zu Deiner Wäscheladung ganz einfach:

  • 2EL Seifenraspeln
  • 2EL Waschsoda
  • 1TL Sauerstoffbleiche (wenn Du das zu Hause hast, funktioniert aber auch ohne)

Hast Du Lust diese Rezepte auszuprobieren? Gefällt Dir der Gedanke, nie mehr Waschmittel kaufen zu müssen, sondern es selbst herzustellen? Wenn Du gleich eine größerer Menge Waschpulver machst, sparst Du Dir jede Menge Zeit und kannst von jetzt an ohne Müllproduktion Deine Wäsche sauber kriegen! Wenn Du Blut geleckt hast und auch einmal flüssiges Waschmittel ausprobieren willst dann schau Dir diesen Blogeintrag an, indem Melanie ihr Rezept für Flüssigwaschmittel vorstellt.

Wir freuen uns über Deine Gedanken und Erfahrungen mit dieser neuen Herausforderung.
Do it yourself und #machdichfrei!

Melanie & Franziska

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.